Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich

Durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung können sich Privatpersonen gegen das Risiko der Berufsunfähigkeit sowie gegen die finanziellen Folgen, die hieraus resultieren, absichern.

Berufsunfähigkeit liegt dann vor, wenn auf Grund eines Schadensfalles und einer körperlichen Beeinträchtigung der gelernte Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann. Unabhängig von dem jeweiligen Beruf und dem individuellen Gesundheitszustand ist eine Berufsunfähigkeitversicherung eine sinnvolle Risikovorsorge, da ansonsten im Schadensfalle durch den Wegfall des Einkommens eine erhebliche finanzielle Belastung entstehen würde oder vorhandenes Vermögen angegriffen werden müsste.

Der Umfang der Versicherungsleistung kann entsprechend dem Bedarf vereinbart werden und wird bei Eintritt der Berufsunfähigkeit geleistet. Meistens sind lebenslange monatliche Rentenleistungen oder eine einmalige Entschädigungszahlung vorgesehen. Darüber hinaus können je nach Versicherungsgesellschaft auch notwendige Umbauarbeiten im Haushalt des Versicherungsnehmers finanziert werden.

Für den Schutz durch die Berufsunfähigkeitsversicherung hat der Versicherungsnehmer laufende Prämien zu leisten, die in ihrer Höhe von dem Umfang des versicherten Risikos und den vereinbarten Versicherungsleistungen abhängen.

Anzeige:

Bild: Pixelio/RainerSturm