Private Pflegeversicherung

Um die insbesondere im hohen Alter ansteigenden Pflegekosten auffangen zu können wurde 1995 in Deutschland eine Pflegeversicherung in jeder bestehenden Krankenkasse errichtet.

Die privaten Pflegeversicherungen sind der jeweiligen privaten Krankenversicherung angegliedert, wobei sie eigenständig rechtsfähig mit eigener Selbstverwaltung agieren. Für Krankenversicherte besteht die Pflicht zur Pflegeversicherung, wobei diese grundsätzlich bei dem zuständigen Krankenversicherer erfolgt. Privat Versicherte haben jedoch innerhalb des ersten halben Jahres, nach Anmeldung bei der privaten Krankenversicherung, die Möglichkeit eine andere Pflegeversicherung zu wählen. Auch freiwillig gesetzlich Krankenversicherte können sich auf Antrag bei einer privaten Pflegeversicherung versichern, wobei sich die Leistungen zwischen den Pflegeversicherungen nicht unterscheiden.

Die Leistungen und das Verfahren zur Kalkulation der Beitragssätze der privaten Pflegeversicherungen sind gesetzlich im elften Sozialgesetzbuch festgelegt. Beiträge werden dabei abhängig vom Lebensalter und Gesundheitszustand, bei Eintritt in die private Pflegeversicherung, nach dem Anwartschaftsdeckungsverfahren kalkuliert.

Anzeige:

Bild: Pixelio/Gerd Altmann