Private Haftpflichtversicherung Vergleich

Haftpflichtversicherungen kommen für Personen- und Sachschäden auf, die der Versicherungsnehmer oder seine Familienangehörigen fahrlässig verursacht haben.

Verschiedene Arten der Haftpflichtversicherung werden von den Versicherungsgesellschaften angeboten. Zwingend notwendig sollte für jede Person die Privathaftpflichtversicherung sein. Sie deckt Schäden im privaten Bereich bis zu einer vertraglich vereinbarten Versicherungssumme ab. Die Privathaftpflichtversicherung ist eine freiwillige Versicherung. Auch durch Kinder verursachte Schäden werden von der Privathaftpflichtversicherung abgesichert.

Je nach Bereich gibt es weitere Haftpflichtversicherungen. So deckt die Kfz-Haftpflichtversicherung vom Versicherungsnehmer verursachte Schäden im Straßenverkehr ab. In Deutschland ist es nur mit der Deckungszusage einer Kfz-Haftpflichtversicherung möglich, ein Fahrzeug für den Straßenverkehr zuzulassen.

Die Tierhalterhaftpflichtversicherung kommt für durch Tiere, wie Hunde verursachte Schäden an Personen oder Sachen auf.

Auch Berufshaftpflichtversicherungen, Bauhaftpflichtversicherungen oder Bau- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherungen werden von den Versicherungsgesellschaften angeboten.

Vor dem Abschluss einer Haftpflichtversicherung sollte der Interessierte verschiedene Angebote von den Versicherungsgesellschaften einholen, um sich dann für das auf seine Bedürfnisse am besten zugeschnittene Angebot zu entscheiden.

Anzeige:

Bild: Pixelio/S. Hofschlaeger