Private Krankenversicherung Vergleich

Die private Krankenversicherung (PKV) ist ein Bestandteil der Sozialversicherungen in Deutschland. Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung ist die private Krankenversicherung optional.

Die PKV steht nur einem bestimmten Personenkreis offen. Hierzu sind selbstständig und freiberufliche tätige Personen ebenso zu zählen wie Arbeitnehmer, deren monatliches Gehalt einen bestimmten Beitragsbemessungssatz übersteigt. Dieser wird regelmäßig angepasst.

Im Gegensatz zu einer gesetzlichen Krankenversicherung ist der Leistungsspielraum einer privaten Krankenversicherung ungleich höher. Die Behandlung durch den Chefarzt sowie die Unterbringung in einem Ein-Bett-Zimmer bei stationären Aufenthalten ist in der Regel ein Teil dieses Leistungskataloges. Der Versicherte kann sich seinen Versicherungsschutz jedoch üblicherweise aus verschiedenen Bausteinen zusammensetzen. Somit zahlt er tatsächlich nur für die Form der Absicherung, die für ihn persönlich relevant erscheint.

Die Rückkehr von der privaten Krankenversicherung in die gesetzliche Krankenversicherung kann unter Umständen von der Versicherung abgelehnt werden. Unter bestimmten Bedingungen muss die Rückkehr dem Einzelnen jedoch ermöglicht werden. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn der vormals selbstständig oder freiberuflich Tätige eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnimmt. Hilfreich zur Entscheidungsfindung ist auch ein PKV Test der von zahlreichen Institutionen mehrmals im Jahr durchgeführt wird.

Siehe auch Gesetzliche Krankenkasse und Krankenzusatzversicherung

Anzeige:

Bild: © ArtmannWitte - Fotolia.com